WERBEMÖGLICHKEITEN
ANLIEFERUNG DRUCKDATEN
IHRE VORTEILE
UMWELTKONZEPT
NACHHALTIGKEITSBERICHT
MITGLIEDSCHAFTEN
ZERTIFIKATE
ZETTI - DER TASCHENKALENDER
APP DOWNLOAD
DOWNLOAD KATALOGE
DOWNLOAD LOGOS
MESSEN
PRODUKTSICHERHEITSGESETZ
PRESSE
QR-CODE KALENDER
AGB und AEB

Jubiläum 2013

90 Jahre Kalender „100 % made in Germany”

Mit Unternehmenswerten wie Tradition, Innovation und Nachhaltigkeit entwickelte sich das Familienunternehmen Zettler Kalender im Laufe von neun Jahrzehnten zu einer festen Größe auf dem Kalendermarkt.

Rund 110 Mitarbeiter produzieren pro Jahr etwa 15 Millionen Kalender im eigenen Werk in Schwabmünchen. Das Familienunternehmen zählt zu den wichtigen Arbeitgebern der Region und bildet auch Lehrlinge in verschiedenen Berufen aus. „Die Mitarbeiter sind das Herz der Firma und tragen entscheidend zum Erfolg unseres Unternehmens bei”, so Geschäftsführerin Susanne Bergmann. So lag es für sie auch nahe, das 90-jährige Firmenjubiläum als Sommerfest gemeinsam mit allen Mitarbeitern, Ehemaligen und deren Familien gebührend zu feiern. Für ausgezeichnetes Essen und Getränke sowie musikalische und kabarettistische Darbietungen war gesorgt. Der Bürgermeister ließ es sich nicht nehmen, vor Ort zum Jubiläum zu gratulieren.

Gegründet im Jahr 1923 als kleine Akzidenzdruckerei gilt die Zettler Kalender GmbH heute als Spezialist für Bürobedarfs-kalender jeglicher Art. Den Standort in Schwabmünchen hat das Unternehmen seit 90 Jahren bewahrt und ist dort kontinuierlich gewachsen. An die Verlegung der Produktion ins Ausland wurde nie gedacht, denn das würde den Vorteil der Flexibilität stark einschränken. Auch Produktionsspitzen werden an Firmen in der näheren Umgebung abgegeben, um Zulieferwege kurz und damit umweltschonend zu halten. Der verantwortungsvolle Umgang mit der Umwelt hatte immer schon eine große unternehmensstrategische Bedeutung. So zählt Zettler mit seinem umfangreichen Sortiment an Kalendern aus 100 % Recyclingpapier, das bereits seit über 20 Jahren gefertigt wird, zu den Vorreitern in der Branche. Seit 2009 ist das Unternehmen Mitglied im Arbeitskreis B.A.U.M. e.V., in diesem Jahr nahm die Firma teil am Projekt „Ökoprofit” für nachhaltiges Umweltmanagement.

 

 

 


 

 

Mit einem ganz besonderen Geschenk überraschte der Betriebsrat die Geschäftsleitung: die Nach-
bildung des Stammhauses als Prinzregententorte.