WERBEMÖGLICHKEITEN
ANLIEFERUNG DRUCKDATEN
IHRE VORTEILE
UMWELTKONZEPT
NACHHALTIGKEITSBERICHT
MITGLIEDSCHAFTEN
ZERTIFIKATE
ZETTI - DER TASCHENKALENDER
APP DOWNLOAD
DOWNLOAD KATALOGE
DOWNLOAD LOGOS
MESSEN
PRODUKTSICHERHEITSGESETZ
PRESSE
QR-CODE KALENDER
AGB und AEB

Produktsicherheitsgesetz (ProdSG)

Kennzeichnungspflicht nach dem neuen Produktsicherheitsgesetz (ProdSG)


Seit 01.12.2011 gilt das neue Produktsicherheitsgesetz (ProdSG). Im Rahmen dieses Gesetzes sind auch die Regelungen zur Produktkennzeichnung geregelt.

Das Produktsicherheitsgesetz (ProdSG) schreibt demnach auch eine eindeutige Produktkennzeichnung vor. So ist es zukünftig grundsätzlich zwingend notwendig alle Produkte nicht nur mit Artikelnummer sondern auch mit den Herstellerangaben (Firmenbezeichnung und zustellfähiger Adresse) zu versehen. Ausnahmen sind nur in sehr wenigen Fällen möglich und müssen schlüssig begründbar sein. Solche Ausnahmen greifen jedoch bei Artikeln aus unserem Sortiment leider nicht.

Aus diesen Gründen müssen wir zukünftig unsere kompletten Lagerartikel auch mit unserer Firmenbezeichnung und der zustellfähigen Adresse versehen!

Für Firmeneindrucke und Sonderproduktionen gibt es teilweise alternative Möglichkeiten der Kennzeichnung. Wenn Artikel mit Firmeneindruck oder Sonderproduktionen komplett neu produziert werden, also keine Halbfertigprodukte verwendet werden, kann zwischen folgenden Kennzeichnungsvarianten gewählt werden:

• Eindruck der Herstellerbezeichnung mit zustellfähiger Adresse
• Eindruck der Händlerbezeichnung mit zustellfähiger Adresse
• Eindruck der Endkundenbezeichnung mit zustellfähiger Adresse

Hier können Sie das Anschreiben als PDF vollständig herunterladen.


Stand: Februar 2012