FIRMENGESCHICHTE
ANFAHRTSKIZZE

Die Zettler Kalender GmbH - ein mittelständisches Familienunternehmen

 

Firmengeschichte

Die Firma Emil Zettler wurde 1923 vom gleichnamigen Gründer als örtliche Akzidenz-Druckerei ins Leben gerufen. Ab 1956 baute Franz Zettler, als Inhaber und Leiter, den väterlichen Betrieb zu einem modernen, mittelständischen Kalenderunternehmen aus.

Die Produkte sind in ganz Deutschland, Österreich, Italien, Benelux und Skandinavien zu finden.

Seitdem ist die Firma Zettler als Spezialist von Abreiß- und Terminkalendern jeglicher Art zu einem mittelständischen Unternehmen mit 100 Mitarbeitern herangewachsen. Jährlich werden etwa 14 Millionen Kalender vorwiegend im eigenen Werk in Schwabmünchen produziert.

Von 2003 bis 2008 setzten sich zwei Generationen, Franz Zettler, Daniel Zettler und Susanne Bergmann, als starkes Team gemeinsam für die Erweiterung und Modernisierung im Produkt- und Maschinenbereich ein.

Ab 2008 stellt sich Susanne Bergmann den Herausforderungen und Aufgaben der heutigen Zeit. Bewährtes und Gewachsenes in Verbindung mit innovativem Denken bewirken ein gesundes und leistungsstarkes Unternehmen Zettler.

Die Zettler-Philosophie lautet: Alles aus einer Hand. Ein Ansprechpartner begleitet die Aufträge von der Druckvorstufe über die Produktion bis hin zum Versand. Verantwortungsbewusste Mitarbeiter im eingespielten Team stehen dabei für hohe Qualität, persönliche Kundenbetreuung und zuverlässigen Service.

Anfang des Jahres 2017 schließt sich die Zettler Kalender GmbH der Neumann-Wolff Druckerei- und Verlagsgruppe an, die mit ihrem Gesamtvolumen marktführend ist.